Datenschutz

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Internetseite des AWO Berlin e.V. und über Ihr Interesse an unseren Unternehmen und unseren technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz. Die Vertraulichkeit ihrer personenbezogenen Daten und die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist uns wichtig. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten in unserem Unternehmen wie auch im Rahmen des Betriebes unserer Internetseiten erfolgt gemäß den Datenschutzstandards der Europäischen Union und insbesondere gemäß den Bestimmungen der Deutschen Datenschutzgesetze.

Personenbezogene Daten

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Datenschutz im Internet

Die Internetseiten des AWO Berlin e.V. werden kontinuierlich weiterentwickelt und den Anforderungen an eine kundenorientierte, interaktive Informations- und Antragsplattform angepasst.

Für die bestehenden sowie die zukünftig ins Netz gestellten Internetseiten sichern wir Ihnen zu, dass wir lediglich dann Ihre personenbezogenen Daten speichern, verarbeiten oder weiterleiten wenn Sie uns diese von sich aus, z.B. aktiv im Rahmen einer Anmeldung für einen geschützten Bereich unseres Internetangebots, angegeben haben.

Ihre personenbezogenen Daten werden nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns diese zur Verfügung gestellt haben. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte außerhalb der AWO Berlin e.V.  findet nur statt, wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind bzw. wir Ihr schriftliches Einverständnis vorliegen haben.

Cookies

Um Ihren Besuch auf unseren Internetseiten möglichst komfortabel für Sie zu gestalten, werden wir zukünftig auch verschiedene Arten von Cookies verwenden. Cookies sind kleine Textdateien, die auf ihrem PC in extra dafür vorgesehenen Verzeichnissen gespeichert werden, um Ihre Verbindung zu unseren Internetseiten zu steuern.

Vertraulichkeit

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten setzen wir sowohl technische als auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein. Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten die für Unternehmen üblichen besonderen Verschwiegenheitspflichten.

Auskunftsrecht

Auf schriftliche Anfrage hin, teilen wir Ihnen gerne entsprechend unserer gesetzlichen Verpflichtung mit, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen bei uns gespeichert sind. Unter den Voraussetzungen der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes können Sie gegebenenfalls eine Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser Daten verlangen. In unserem öffentlichen Verfahrensverzeichnis haben wir die Angaben gemäß § 4e BDSG zusammengefasst, das Sie gerne auf dieser Seite oben herunterladen können.

Datenschutzbeauftragter

Bei Fragen zu Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten, können Sie sich gerne direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der Ihnen auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Datenschutz-Ost / 3g-business
Martin Mielke
Telefon: +49 421 2474270
E-Mail: info@datenschutz-ost.de



Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach §4 Bundesdatenschutzgesetz

Das BDSG § 4 g schreibt vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben verfügbar zu machen hat:

  1. Namen der verantwortlichen Stellen: AWO Landesverband Berlin e.V.
  2. Vertretungsberechtigter Vorstand: Ute Kumpf; (Vorsitzende)
  3. Geschäftsführerin: Barbara König (Geschäftsführerin)
  4. Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung: Fa. IT Care
  5. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter: Herr Martin Mielke

Datenschutz-Ost / 3G-Business (externer Datenschutzbeauftragter)

Bohnenstraße 19, 28203 Bremen

Tel. 0421/2474270, Fax 0421/2474279

info@datenschutz-ost.de

4. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

AWO Landesverband Berlin e.V.
Blücherstr. 62
10961 Berlin
Telefon: +49 (0)30 2 53 89-0
Telefax: +49 (0)30 2 53 89-344
E-Mail: info@awoberlin.de
Internet: www.awoberlin.de

5. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Zweck des AWO Berlin e.V. ist es, helfende und heilende Tätigkeit auf allen Gebieten der sozialen Arbeit, der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens zu fördern.

Arbeitsbereiche:

Das Landesjugendwerk Berlin ist Teil des Landesverbandes der AWO Berlin e.V. und vertritt seit 1977 die Interessen von Kindern und Jugendlichen.

Die AWO Berlin e.V. informiert über den Bundesfreiwilligendienst, berät, gibt Hilfestellungen und vermitteln Plätze im Bundesfreiwilligendienst in Berlin und Brandenburg

Die AWO Berlin e.V. stellt Plätze für den Bundesfreiwilligendienst und ab September 2012 wieder für das Freiwillige Soziale Jahr für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren in Berlin und Brandenburg zur Verfügung!

Der AWO Berlin e.V. bietet Jugendlichen ab 18 Jahren die Möglichkeit, an einem einjährigen Freiwilligenaustausch in Frankreich teilzunehmen. Kooperationspartner der AWO sind die Solidarités Jeunesses und die Unis Cité Nord, die soziale und ökologische Projekte in Frankreich anbieten.

Die AWO Berlin e.V. fördert und unterstützt die Integration von Migrantinnen und Migranten durch unterschiedliche Beratungsangebote.

Die Einrichtung „Vormundschaften“ des AWO Berlin e.V. führt Vormundschaften, Pflegschaften und Beistandschaften für ausländische Minderjährige.

6. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien:

  • Die Projekte der AWO Berlin e.V.  richten sich an Kinder und Jugendliche; Familien; Senioren; Menschen mit Behinderung; MigrantInnen und psychisch Kranke:
  • Zur Erfüllung der Aufgaben setzt der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V. – Vormundschaften – auf die Zusammenarbeit mit Eltern, Verwandten, Jugendämtern und freien Trägern der Jugendhilfe. Hinzu kommen Arbeitskontakte zu zahlreichen Behörden und Gerichten in Berlin, Deutschland und den Herkunftsländern der Klienten.•          Interessentendaten (Adressdaten)
  • Mitarbeiterdaten, Bewerberdaten (Personaldaten zur Personalverwaltung, -steuerung und - abrechnung)
  • Geschäftspartner und Agenturen, Auftragnehmer (Adress-, Abrechnungsdaten) soweit diese zur Erfüllung der unter 5. genannten Zwecke erforderlich sind.

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Im Rahmen der Leistungsabrechnung werden die personenbezogenen Daten an die Leistungsträger übermittelt.

8. Regelfristen für die Löschung der personenbezogenen Daten

Für personenbezogene Daten sind, soweit keine anderen Aufbewahrungsfristen vorliegen, entsprechend der Abgabenordnung 6 Jahre (Geschäftsbriefe) beziehungsweise 10 Jahre (Vertragsunterlagen) festgelegt. Für Unterlagen, die nicht nach Abgabenordnung aufbewahrt werden müssen, sind drei Jahre festgelegt. In einem Entsorgungskonzept sind die zweckgebunden erforderlichen Fristen zur Löschung beziehungsweise Vernichtung festgelegt.

9. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten: Eine Übermittlung in Drittstaaten ist nicht geplant.


 
Download Broschüre